Vita & Ausstellungen

Tomas Kleiner & Marco Biermann

Vita

Tomas Kleiner, geboren 1990 in Järna (Schweden), aufgewachsen in Baden- Württemberg, studierte 2011-2018 an der Kunstakademie Düsseldorf; zuerst bei Prof. Herbert Brandl, später bei Prof. Katharina Grosse und Prof. Gregor Schneider an der AdBK München und an der Kunstakademie Düsseldorf. Im Sommer 2018 schloss er sein Studium mit dem Akademiebrief und Meisterbrief der Klasse Prof. Gregor Schneider ab.

Marco Biermann, geboren 1984 in Düsseldorf, studierte 2009-2018 an der Kunstakademie Düsseldorf; zunächst bei Prof. Katharina Grosse, später bei Prof. Gregor Schneider an der AdBK München und parallel bei Prof. Katarina Grosse an der Kunstakademie Düsseldorf. 2018 schloss er sein Studium mit dem Akademiebrief und Meisterbrief von Prof. Katharina Grosse ab.

In ihrer Zusammenarbeit interessieren sie sich für Momente, welche sich gleichzeitig in alltäglicher Vertrautheit und offensichtlicher Inszenierung zeigen. In meist nüchtern-reduzierter Form stellen sie performative und medial-technisch gebrochene Situationen her, die unvermittlet auftauchen, und meist ebenso schnell wieder verschwinden können.

 

Ausstellungen:

2018:
– „Zielloses Reisen/abdriften“, permanent andauernde Performance-Aktion im öffentlichen Raum, Frankreich/Deutschland
– „Space is the place“, Atelier Hyph, Marseille
– „Unterwasserlebensentwurf“, Kunstakademie / öffentlicher Raum, Düsseldorf

2017:
– „Duett mit Künstler_in. Partizipation als künstlerisches Prinzip“, Museum Morsbroich
Leverkusen/ 21er Haus Wien

2016:
– „Von den Strömen der Stadt“, Abteibergmuseum, Mönchengladbach
– „70. Internationale Bergische Kunstausstellung“, Kunstmuseum-Solingen
– „Hogan Lovells Kunstförderpreis“ Düsseldorf

2015:
– „time based academy“, Kunsthalle, Düsseldorf
– „STAY GOLD“, Kunstraum/ Artspace am Fürstenplatz, Düsseldorf
– „Urban Space Videowalk“, Weltkunstzimmer, Düsseldorf

2014:
– „TAU“, Kunst im Tunnel – KIT, Düsseldorf
– „daseinsamegenie…“, Baustelle Schaustelle, Essen
– „Kunsthalle Bühne“, Kunsthalle, Düsseldorf

2013:
– „A swarm galloped”, Centre for Contemporary Art / Laboratory Room, Warschau
– „All In“, Galerie Ampersand, Köln
– „Fragile Islands“, Parkhaus im Malkastenpark, Düsseldorf
– „Ausstellung der Klasse Brandl“, Werft 77 in Reisholz
– „Klasse Brandl“, Kulturbahnhof Eller

 

Stipendien

– Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW, 2018
– Stipendium des deutsch-französischen Jugendwerks, 2017
– zweifach nominiert für den Föderpreis NRW für junge Künstler 2017
– nominiert für den Bundespreis für Kunststudierende 2017
– Absolventen-Stipendium der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf, Rundgang 2015
– Promos 2013 – Reisestipendium nach Warschau